2 Gedanken zu “Safran-Risotto

    • Hi Alex, wieder was ganz einfaches, dafür aber lecker. Bei Safran-Risotto muss man nur aufpassen, die Aromen sparsam zu verwenden. Hier kam nur ein bisschen Parmesan rein, dafür aber mehr Mascarpone und ein bisschen Butter. Der Wein muss ein leichter , fruchtiger sein und Schalotten sind Pflicht. Den Safran hat man sehr gut gespürt. Gruß

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s